Altru GmbH

Die Altru GmbH ist ein großes Unternehmen und früherer Mineralölkonzern, das derzeitig an alternativen, sauberen und günstigen Energien zum Öl forscht, um die Abhängigkeit der endlichen Energiequelle zu beenden und zu ersetzen.

Altru Präsidenten

Gründer und 1. Präsident: Somnio Strahlemann
Eine strahlende Zukunft für Almia

2. Präsident: Lumino Strahlemann
Dem Pfad der Korrektheit weiter folgen

3. Präsident: Nubilus Strahlemann
Ein großer Traum in diesem Herzen liegt

 

Geschichte

Gründer des Unternehmens ist Somnio Strahlemann, der vor 70 Jahren eine Förderstätte für Öl vor der Küste im Chroma-Hochland erschloss. Fortan baut er mit den gewonnenen Geldern seine Firma aus, eingeschlossen eine Förderplattform im Meer von Almia.
Später übernahm sein Sohn, Lumino den Konzern, dieser sieht sich jedoch vor 30 Jahren dem Problem ausgesetzt, dass die Fördermengen stetig nachlassen und bald drohen, vollständig zu versiegen. Deswegen machte sich dieser, später zusammen mit seinem Sohn Nubilus, an die Forschung nach alternativen Energien. Dabei stößt er auf den zeremoniellen Altar mit dem Schattenkristall, der ihm die Lösung aller Probleme zu sein schien. Er bleibt jedoch aufgrund seines Bewachers Darkrai unerreichbar.
An seinem 16. Geburtstag vertrieb Nubilus schließlich seinen Vater aus dem Amt und übernahm selbst die Rolle des Präsidenten von Altru. Dieser beschäftigt sich zwar offiziell immer noch mit der alternativen Energieforschung, ist aber vor allem in den Machenschaften von Team Nachtschatten aktiv.

 

Ausbreitung des Konzerns

Die Altru GmbH besteht derzeitig aus dem Altru Park, dem Altru Gebäude und dem Altru Turm, die sich im nörlichen Bereich der Almia-Region über Havebrück befinden.
Früher gehörten ebenfalls die Förderstätten im Chroma-Hochland und im Meer dazu, sowie ein riesiger Frachter. Erstere ist jedoch mittlerweile verlassen, während die anderen beiden Team Nachtschatten zur Verfügung stehen.

Weltkarte mit Altru Bauten

 

Altru Park

Der Altru Park befindet sich vor dem Hauptgebäude und ist für viele Bürger, teils auch für die Angestellten der Firma und Ranger, ein Entspannungs- und Versammlungsort. Neben der groß angelegten Parkanlage mit vielen Sitzmöglichkeiten befindet sich außerdem in der Mitte ein kleiner Teich mit einer Freilichtbühne. Auf dieser werden verschiedene Ereignisse und Konzerte abgehalten. Zum einen hält hier der Präsident vor den Besuchern Reden, zum anderen tritt auch das Power Quartett anlässlich der 70. Jubiläum auf.
Außerdem ist der Park ein zentraler Knotenpunkt, da viele Routen in diesem münden und viele Wege im Norden der Region durch diese Anlage führen.

Park-Bühne

 

Altru Gebäude

Das Altru Gebäude ist der Hauptsitz der Firma, welcher oberhalb von Havebrück liegt. Es ist bereits von weitem sichtbar, da es das höchste Gebäude der Region darstellt und eine Art Wahrzeichen ist.
Bewacht wird der Eingang von Sicherheitspersonal, wobei das Erdgeschoss für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Dort befinden sich einige Exponate aus der Geschichte der Altru GmbH und eine Galerie der bisherigen Präsidenten.
Alle weiteren Stockwerke können mit Hilfe eines Sprach-Aufzugs erreich werden, wobei für jede Etage ein spezifisches Passwort von Nöten ist. Die Mitarbeiter sind daher speziellen Abteilungen und daraus resultierenden Etagen zugeordnet und können nicht von anderen betreten werden.
In der neunten Etage, dort wo ebenfalls Prof. Albert arbeitet, der die Hauptarbeit an der Unglaublichen Maschine verrichtet hat, befindet sich neben einigen Büro- und Personalräumen auch ein Analysenlabor. In diesem wird zu einem späteren Zeitpunkt die Gelbgemme aufbewahrt und erforscht. Zusätzlich ist der Zugang über ein Sicherheitstor geschützt, dessen einzelne Schlösser erst durch das Beseitigen von vier KonMinis geöffnet werden können
In der zehnten Etage befindet sich die zentrale Kontrolleinheit und Softwarefeineinstellung für den Altru-Turm. Geschützt wird der Zugang zu diesem Raum über ein Hochspannungsfeld, welches durch zwei Generatoren, angetrieben von Pokémon, erzeugt wird.

Eingang Eingangs- und Ausstellungsbereich

Analysenraum Kontrollraum

 

Altru Turm

Der Altru Turm ist erst mit der Amtszeit von Nubilus in Auftrag gegeben worden und soll bis zum 70. Jubiläum der Firma fertig gestellt werden. Anlässlich dessen soll der vorläufige Name des Bauwerks, "Altru Turm" durch einen neuen ersetzt werden, wozu ein Wettbewerb ins Leben gerufen wurde.
Der Turm befindet sich auf dem Dach des Altru-Gebäudes und ist nur über diesen Eingang zu erreichen. Insgesamt ist der Turm 334m hoch und von dessen Spitze ist jeder Winkel Almias sichtbar.

In Wirklichkeit ist der Turm die "Unglaubliche Maschine" und damit die stärkste Waffe des Team Nachtschattens. Auf der Spitze befindet sich der Schattenkristall, dessen Kräfte durch einen starken, in den ihn geleiteten, elektrischen Strom entfesselt werden. Es ist möglich, in einem Umkreis von 800km jegliche Pokémon zu kontrollieren, die Kapazität entspricht der von 8 Millionen KonGiga Einheiten. Die Steuerung erfolgt über individuelle Signale und enthält 300 mal so viele Befehle wie KonMini Einheiten, die etwas über 100 verschieden haben.
Um den Schattenkristall herum befinden sich drei Barrieren, wodurch dieser nicht auf dem Luftweg erreichbar ist. Diese wiederrum werden durch Stromkreiskugeln gespeist, wovon sich auf jeder Etage eine befindet. Die Bewachung von diesen erfolgt durch das SinisTrio, die außerdem Fallprogramme eingebaut haben. Der letzte Weg auf die Turmspitze wird ebenfalls über ein Hochspannungsfeld geischert.
Außerdem befinden sich im obersten Stock des Turm mehrere schwarze KonGigas, die einen dunklen Schatten kontrollieren, in dessen Finsternis sich Darkrai befindet.

Bevor die Unglaubliche Maschine ihre Leistung erbringen kann, muss sie jedoch zuerst hochgefahren werden. Dieser Prozess startet am Abend vor dem 70. Geburtstag und soll um Mitternacht beendet werden. Das Hochfahren erfolgt dabei in drei Stufen, die vom Altru-Kerncomputer bewacht werden. Viel taugt dieser allerdings nicht, da er trotz sich anhäufender Anormalitäten und Errors weiterhin behauptet, es gäbe keine und selbst nur vor sich hinstottert.
Daneben verfügt der Turm auch über eine verbotene Stufe, der schwarzen Stufe. Beim Einschalten dieser, verwandeln sich die grünen Lichter in Rote. Jedoch weiß niemand so genau, wie diese Stufe letztlich wirkt, trotzdem aktiviert Nubilus diese. Als Ergebnis gerät Darkrai vollständig außer Kontrolle.

Altru Turm im Bau Altru Turm kurz vor seiner Aktivierung

 

Altru Ruinen

In der heutigen Zeit sind im Chroma-Hochland nur noch Überreste und Ruinen der einstigen Gebäude der Förderstätte von Altru übrig. Diese sind verlassen und modern vor sich hin. Dennoch befindet sich das Tagebuch des 2. Präsidenten in dem Haus.

Außengebäude Innenraum

 

Ölfeldversteck

Ehemals wurde auf dieser Plattform Öl gefördert, mittlerweile ist es jedoch stillgelegt.
Nach einigen Umbauarbeiten ist es nun ein Geheimversteck und Fabrik vom Team Nachtschatten. Die Im Chroma-Land abgebauten schwarzen Kristalle werden hier in KonGiga- und KonMini-Einheiten eingebaut und anschließend verschifft. Nachdem der Altru Turm aber so gut wie fertig gestellt ist, gibt Nubilus in Auftrag, die Produktion einzustellen. Der Zuständige für das Versteck ist Tollero.
Der Zugang zu dem Versteck ist entweder über den Wasserweg möglich, wobei sich am östlichen Ende ein kleiner Steg befindet oder über den Luftweg, wobei hier ein Hubschrauberlandeplatz zur Verfügung steht.
Die Räumlichkeiten befinden sich nahezu alle Unterwasser, die einzelnen Abschnitte sind aber über Glastunnel miteinander verbunden. In den Durchgängen befinden sich verschiedene Vorrichtungen, um unerwünschte Besucher fern zu halten. Besonders weit verbreitet sind Bodenplatten, die unter Hochspannung stehen und durch spezielle Generatoren Energie erhalten. Aber auch elektrisch verriegelte Türen werden verwendet.
In verschiedenen Kontrollräumen wird die Prodution von den KonMini und KonGiga auf den Fließbändern überwacht. Daneben finden sich auch Personalräume und ein Besprechungsraum in dem Versteck, wobei in letzteren noch eine kleinere Bibliothek untergebracht ist.
In den unteren Durchgängen, die zu Tolleros Büro führen, sind außerdem verstellbare Wände angebracht, die per Knopfdruck aus dem Boden fahren oder in diesem Verschwinden, um so ein Durchqueren möglich bzw. unmöglich zu machen. In Tolleros Büro selbst befindet sich auch eine Art Rettungskapsel, die auch per Knopfdruck schließt und über ein Transportsystem aus der Basis ins Meer hinaus geschossen wird.

Obere Plattform Produktionsraum

Unterwassertunnel Konferenzraum

Wand-Plattformen Tolleros Büro

 

Frachtschiff

Ehemals gehörte auch das Frachtschiff zur Altru GmbH und diente höchstwahrscheinlich dem Öltransport. Nach dem Verlassen des Ölfelds übernimmt Team Nachtschatten es und nutzt es zum Transport der KonGiga und KonMini Einheiten oder für Pokémon. Außerdem befindet sich ein geheimer Hafen in den Brodellanden, wo das Schiff auch anlegt und die dortigen Pokémon mitnimmt.
Das Schiff besteht daher hauptsächlich aus Lagerräumen mit großen Kisten und Containern. Allerdings befindet sich ebenfalls ein Stöpsel am Grund des Schiffes, der beim Entfernen das Schiff voll Wasser laufen und versinken lässt.
Auch hier ist Tollero der Käptain, der über einen eigenen Raum verfügt. Als dieser jedoch gegen die Ranger verliert, lässt er den Befehl geben, dass Schiff zu Versenken, um damit sämtliche Beweise und Informationen über Team Nachtschatten mit zu vernichten.
Es gelingt schlussendlich den Rangern, dass Schiff in der Nähe der Ranger-Schule stranden zu lassen.

Der Schiff-Stöpsel Lagerraum

Weiterer Stauraum Kapitänskajüte

Brücke Steuerkabine