Legende des Drachen

Reshiram & Zekrom

Die Legende erzählt von der Erschaffung der Einall Region. In dieser lebten einst verschiedenste Völker mit unterschiedlichen Ansichen, die sich gegeneinander bekriegten.
Unter ihnen weilte auch ein Mensch, der sich die Frage stellte: "Wie lässt sich eine Welt vereinen, in der so viele Völker sich bekriegen?" Auf der Suche nach der Antwort dieser Frage, erschien diesem schließlich ein Drache, da er zum Helden erwählt wurde, die Welt von Grund auf zu ändern.
Zusammen zogen die beiden in den Kampf gegen die Zwietracht, der Drache fletschte die Zähne vor den kämpfenden Parteien. Mit vereinter Kraft war es den beiden schlussendlich möglich, die Völker zur Eintracht zu bringen und so die Einall Region zu schaffen.

Zekrom verborgen in GewitterwolkenLange hielt die Ruhe nicht, denn der Held, in Wirklichkeit zwei Zwillingsbrüder, brachen in einem Streit aus um die Frage, wer im Recht ist. Der Ältere strebte nach der Wirklichkeit, der Jüngere war vom Wunsch beseelt. Der Drache, einst ein Ganzes, teilte sich in zwei Drachen, jeweils einem der beiden Helden folgend. Reshiram strebt nach der Wirklichkeit, einer Welt der Klarheit, Zekrom nach dem Welt, einer Welt der Hoffnung und so bilden die beiden zwei Gegenpole.
Reshiram wirbelt Feuer aufDie Schlacht zwischen den beiden tobt, bis die beiden Drachen erschöpft sich und die Zwillinge erkennen, dass nicht nur einer der beiden Recht hat und versöhnen sich wieder.
Ihr Söhne hingegen graben das Kriegsbeil jedoch erneut aus. Die beiden Drachen, erzürnt über diese Entscheidung, verwüsten in einem Wutanfall mit ihrem Feuer und Blitzen die gesamte Einall Reagion in Schutt und Asche, bevor sie verschwinden.
Eine weitere Legende besagt, dass Kyurem, dass dritte Drachen-Pokémon, der Überrest des original Drachen sei.

Beide Drachen legten ihre sterbliche Hülle ab, wurden zu Stein und fielen in einen tiefen Schlaf. Ihr Ruhe halten sie auf der Drachenstiege, der Wiege des Drachen der einst die Einall Region zusammen mit dem Helden geschaffen hatte.
Dort warten sie auf den Tag, an dem ein neuer Held empor steigt, dem sie auf seinem Weg, die Welt zu verändern, beistehen.

Zekrom erwacht vor N in der DrachenstiegeDieser Tag sollte auch kommen, als N, bestrebend die Welt der Pokémon und Menschen zu trennen, in die oberste Etage der Drachenstiege vordringt und dort einem der beiden Drachen gegenübersteht.
Dieser sieht N als den neuen Helden N und nimmt diesen auf seinem Rücken mit um gemeinsam dessen Traum zu erfüllen. In der Pokémon Liga fordern sie schließlich den Champ heraus und gewinnen dessen Titel.
Der Counterpart zu dem Drachen schläft derweil noch in seinem Stein und ist ein Museumsstück im Septerna City Museum. Allerdings übergibt die Direktorin und gleichzeitige Arenaleiterin Aloe diesen Stein Kuro, in der Hoffnung, dieser wird ebenfalls von dem Pokémon als Held angesehen.

N steht mit Zekrom Kuro gegenüberSowohl N und Kuro stehen sich bald im finalen Kampf gegenüber, den N sich wünscht, bevor er seinen Traum von der Befreiung der Pokémon wahrmacht. Während er seinen Drachen ruft, will Kuros Stein zunächst nicht reagieren. N, enttäuscht darüber, dass Kuro nicht als Held angesehen wird will dem Ganzen ein Ende setzen, doch schließlich strahlt der Stein doch eine imense Energie aus und die beiden Drachen, einst einer, treffen wieder aufeinander, jeweils dem Traum ihres Heldens folgend.
Den Kampf kann letzten Endes Kuro für sich entscheiden, während N sich dazu entschließt, die Einall Region zu verlassen und auf anderem Wege für das Wohlergehen der Pokémon zu kämpfen.